Aktuelles

Beeindruckte Zuhörer beim MV 1849 e.V. Schönecken

Mit Joe Cocker im Ohr verließen die vielen Gäste des traditionellen Neujahrskonzertes in Schönecken ihre Plätze und schauten auf einen großartigen und unterhaltsamen Abend zurück. Vor gut besetztem Saal eröffnete das Jugendorchester unter Leitung von Jan Loscheider den Konzertabend mit keltischen Klängen im Musikstück „Selkie“. Nicht zuletzt bei ihrer Zugabe „The Muppet Show Theme“ zeigten die jungen Nachwuchsmusiker ihr Können und vor allem ihren Spaß am gemeinsamen Musizieren. Im Anschluss dankte Hannah Kaufmann als Sprecherin des Jugendorchesters ihrem Dirigenten sowie der Jugendvertreterin Anissa Enterlein für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Willi Meyers vom Kreismusikverband ehrte folgende Musiker/innen für 5 Jahre aktive Tätigkeit und überreichte dafür die Jugend-Ehrennadel mit Silberkranz: Sarah Kribs, Jascha Melchior, Ann-Christin Zahnen und Sophia Faasen. Sarah Kribs wurde außerdem ausgezeichnet für die erfolgreiche Teilnahme am D1-Lehrgang.

Das Gesamtorchester eröffnete sein Programm unter Leitung von Sandra Cento mit dem Stück „Musik ist Trumpf“ bevor das Stück „The Lord Of The Rings“ die Zuschauer mitnahm auf eine abwechslungsreiche Reise in die Welt der Hobbits und Elfen. Durch „Marcia Augustana“ kamen auch die Freunde der traditionellen Marschmusik in der ersten Hälfte des Konzertes nicht zu kurz. Mit seinem Solo „der etwas anderen Art“ sorgte Sascha Notzon im Stück „Ducky“ an der Trompete bei den Gästen für Begeisterung. Das Stück „Childhood Remembered“ versetzte das Publikum zurück in seine Kindheit und bildete zeitgleich den Start in die zweite Halbzeit. Dort bot der „Musikantenmuckl“ gleich mehreren Musikern die Plattform, ihr Können zu präsentieren: Anna Koch, Anna Spoo, Kathrin Kohlen, Tanja Gansen, Jonas Krämer, Sarah Alff, Oli Prison und Michael Simon. Die beiden Flötisten Hanna Alff und Frank Bakker erhielten für ihre Solostimmen in„Celtic Flutes“ Standing Ovations vom begeisterten Publikum bevor beim Stück „25 or 6 to 4“ die ganze Bühne rockte. Etwas untraditionell spielte der Verein schon vor dem Finale seinen Traditionsmarsch „Hoch Heidecksburg“, um im Anschluss daran mit Sänger Steff Becker für ganz neue Töne zu sorgen: Mit seiner rauchigen Stimme und der instrumentalen Begleitung durch das Orchester beeindruckte das Trierer Urgestein bei den Arrangements von „Hey Laura“, „Waltzing Mathilda“ und „You Are So Beautiful“.

Der erste Vorsitzende Matthias Görres dankte den Dirigenten, den Aushilfen und vor allem dem treuen Publikum, welches seit Jahren zum Traditionellen Neujahrskonzert des MV 1849 e.V. Schönecken den Saal füllt und damit den Musikern die gebührende Anerkennung zeigt.

Durch das Programm führte wie jedes Jahr informativ und unterhaltsam der Moderator Robert Kauth.

Frauengemeinschaft Schönecken unterstützt Jugendorchester

Die Frauengemeinschaft St. Leodegar Schönecken unterstützt das Jugendorchester MV Schönecken mit einer Spende von 500 Euro. Die Frauengemeinschaft Schönecken ist eine Caritative Gemeinschaft, die jedes Jahr Projekte unterstützt. Für 2016 haben sich die Mitglieder der Frauengemeinschaft für die Jugendabteilung des Musikvereins Schönecken entschieden. Die Geldspende ist Zweckgebunden, hiermit sollen Kinder und / oder Jugendliche von minderbemittelten Familien die Chance erhalten ein Instrument zu erlernen.

img_5124auf dem Bild von links nach rechts:

Jan Loscheider (Dirigent Jugendorchester) , Christina Schmitz (Schriftführerin MV), Martina Dambly (Frauengemeinschaft),

Roland Metzen (2. Vorsitzender MV), Tanja Eppers (Frauengemeinschaft), Sandra Cento (Dirigentin Stammorchester)